Über mich.

Angefangen hat alles mit einem Buch.

David Ogilvy. „Geständnis eines Werbemannes“.  Von da an wusste ich, was ich machen wollte. Und habe den Schritt nie bereut.

Angefangen 1994 als Praktikant im Dialogmarketing (mein Vertrag war noch auf Heye Direct Response-Papier, angefangen hatte ich dann aber bei Jahns, Rapp Collins) in der Kreation wechselte ich dann in die Beratung als Trainee. Und durfte dort, neben der Einführung des  McDonald’s Junior Clubs in Deutschland, auch erste Erfahrungen in  Film und Radio sammeln. Und 1995 „meine“ erste Website für den Blutspendedienst des DRK Hagen. Mit Datenbank für Blutspendetermine, etc. – warum sollte das erste Projekt auch einfach sein. Danke, Rudolf Jahns, für diese Chance und den Freiraum!

1996 dann der Wechsel zur b.a.s. interactive nach München. Monika Beumers, Wulf Henrichs und Andreas Preen hatten da etwas aufgebaut und ich durfte mitmachen. Für Kaufhof ein Online-Magazin und die ersten eCommerce-Schritte (inkl. Auslieferung von Lebensmitteln), für die GZS Webseiten und interaktive Messeinstallation (damals war die CeBIT noch richtig gross), für Vodafone (damals noch MannesmannD2) Webseiten und vieles mehr.

Im Jahr 2000 haben Hansjörg Zimmermann und Rainer Wiedmann mich zu den argonauten geholt. Und die 2 Jahre dort fühlen sich auch heute noch wie mindestens 4 Jahre an. New Economy Bubble eben. Aber 4 Jahre, die ich nicht missen möchte – viele Kollegen von damals sind enge Freunde geworden und steuern heute noch und wieder die Geschicke von führenden (digitalen) Agenturen und Unternehmen.

2002 kam dann der Einstieg in die Plan.Net-Gruppe. Für 6 Jahre, erst als GL, dann als Geschäftsführer und Partner/Gesellschafter, mit Michael Frank und Manfred Klaus sowie Michael Krautwald und natürlich Florian Haller. Von der kleinen, digitalen Tochter der „Münchner“ Serviceplan zu einer der führenden Kreativ-Agentur im digitalen Bereich mit Standorten in Paris und Zürich und mittlerweile in Benelux, Italien, im Mittleren Osten, Asien, Amerika und viele mehr.

Dann: Mit 35 Jahren und nach 6 Jahren Plan.Net hatte ich das Gefühl, noch mal etwas anderes sehen zu müssen. Scholz&Friends, Selbständigkeit, Verlag.

2010 ging es nach Hamburg zur pilot. Inhabergeführt. Führend. Ehrgeizig. Es wurden drei spannende Jahre, Media und Kreation unter einen Hut zu bringen und Marken digital zu führen. Ottobock, MAGE SOLAR, mobile und viele mehr.

Bis Ende 2013 Florian Haller anrief und fragte, ob ich nicht Lust wieder auf die Plan.Net hätte und in Zürich das Haus der Kommunikation Schweiz aufbauen wollte. Das habe ich dann, zusammen mit dem Support eines tollen Teams und dank Kunden wie Swisscom, BMW, Emmi und DELICA ca. 1,5 Jahre gerne gemacht und im Juni 2015 an meinen Nachfolger übergeben. Seitdem bin ich wieder im „Mutterschiff“ in München und kümmere mich als Operations-Verantwortlicher um das weitere internationale Wachstum der Serviceplan-Gruppe. Back to the Roots, sozusagen.

Es bleibt weiter spannend!

Schreibe einen Kommentar